Ein kleiner und persönlicher Nachruf

Bericht eingestellt am 20.09.2017

Am Sonntag verstarb unser Gründungsmitglied Dieter Nicolaus. In den Jahren 2001 bis 2009 sang Dieter mit seiner Frau Romy in unserem Kreis.

Dieter war ein äußerst verlässlicher Bass, dem auch das tiefe D nichts anhaben konnte. Sonor und sicher sang er bei den vielen Auftritten seine Stimme, immer mit stoischer Ruhe. Als Tongeber beim Lied „Ein Prost mit harmonischem Klange“ fand er den Grundton dieses Liedes immer treffsicher. Seit Dieters Abschied aus unserem Kreise haben wir dieses Lied nicht mehr zu Gehör gebracht bzw. wenn wir es mal probierten, dann scheiterten wir kläglich…

Als Mensch, der für seine Überzeugungen eintrat, ging Dieter keiner noch so schwierigen Diskussion aus dem Weg. Hitzige Diskussionen führte ich daher mit ihm bei unzähligen Proben. Durchaus gingen wir auch mal ohne persönliche Verabschiedung nach Hause. Immer jedoch kam Dieter am nächsten Tag offen auf sein Gegenüber zu, gab ihm wie immer freundlich die Hand und im Sinne der Musik und der Freundschaft ging es weiter, ohne nachtragend zu sein. Ich muss sagen, dass mir diese Art der Gesprächskultur seit Dieters Ausscheiden aus dem Chor tatsächlich manchmal fehlt.

In der Weihnachtszeit des vergangenen Jahres konnten wir als Chor in der aktuellen Besetzung Dieter noch einmal überraschen mit Weihnachtsliedern, die wir vor seinem Balkon sangen. Es hinterlässt bei mir einen bitteren Beigeschmack, zu wissen, dass dies nun nicht mehr möglich sein wird. Leider habe ich es versäumt, ihn in den vergangenen Wochen und Monaten noch einmal zu besuchen. Zu seinem letzten Geburtstag im Juni konnte ich ihm mit meiner Frau immerhin noch ein Geburtstagsständchen singen.

 

Ich hoffe, da wo du bist, wird fleißig gesungen und hitzig diskutiert. Zwei deiner Tugenden, die ich an dir erleben und schätzen durfte. Mach es gut und ein „Glück auf“.

 

Andreas Baudach